Der Papst auf der Welthungerkonferenz: Benedikt XVI. hat die Internationale Gemeinschaft zur Verantwortung im Kampf gegen den weltweiten Hunger aufgerufen. […] Benedikt wandte sich dabei scharf gegen Agrarsubventionen, die den Markt zulasten der armen Länder verzerrten, und verurteilte den „Egoismus“, mit Getreide so wie mit anderen Waren zu spekulieren. „Die internationale Gemeinschaft hat die Pflicht, mit den Werkzeugen der Zusammenarbeit zu antworten“. Weiter lesen…