Vorgestern, am 13.7., hat in Neu Eben-Ezer der Auss­chuß für Wirtschaft und Stad­ten­twick­lung der Stadt Lem­go getagt, und unsere geplante Bio­gasan­lage stand auf der Tage­sor­d­nung. 

Wir hat­ten zusät­zlich zu den in der ersten Offen­le­gung all­ge­mein ver­füg­bar gemacht­en Plä­nen und Gutacht­en (auch hier im Blog) am 28. April mit Anwohn­ern eine Exkur­sion zur der unserem Pro­jekt ähn­lichen Bio­gasan­lage Iggen­hausen unter­nom­men und anschließend den Anwohn­ern unsere Pläne vorgestellt und Fra­gen beant­wortet (siehe die Ein­ladung und einige Fotos). Trotz­dem waren einige Ratsmit­glieder der Ansicht, daß eine aus­re­ichende Infor­ma­tion der Anlieger nicht stattge­fun­den habe, und forderten eine Anliegerver­samm­lung. Sobald der Ter­min fes­tliegt, wer­den wir ihn hier bekan­nt­geben. Neben uns fünf an der geplanten Anlage beteiligten Land­wirten und den mit der Pla­nung befaßten Inge­nieuren wer­den voraus­sichtlich auch die Gutachter erscheinen, so daß hof­fentlich alle Fra­gen gek­lärt wer­den kön­nen.

Der Auss­chuß hat darüber hin­aus die Aus­lage­frist für die zweite Öffentlichkeits­beteili­gung für den 27.7.2010–27.8.2010 anber­aumt. Des Weit­eren ste­ht die Bio­gasan­lage Lieme bei der näch­sten Stad­tratssitzung wieder auf der Tage­sor­d­nung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.