10.11.2010 09:00

Bio­masse-Rüben als Alter­na­tive zu Mais — Neues DLG-Merk­blatt informiert

DLG-Merk­blatt informiert über den Ein­satz von Zuck­er­rüben in Bio­gasan­la­gen — Auf der BioEn­er­gy Decen­tral 2010 in Han­nover erhältlich

(DLG). Die Erzeu­gung von Bio­gas hat in Deutsch­land in den let­zten Jahren enorm zugenom­men. 2009 existierten 1.650 MW Anla­genka­paz­ität, eine weit­ere Erhöhung der Erzeu­gung ist zu erwarten. Als Gär­sub­strat wird vor allem Mais einge­set­zt, in den let­zten Jahren hat auch die Zuck­er­rübe an Bedeu­tung zugenom­men. Grund dafür ist die hohe Vorzüglichkeit der stof­flichen Zusam­menset­zung für eine schnelle Vergärung. Zudem ist der Trock­en­masseer­trag von Zuck­er­rüben sehr hoch. Allerd­ings sind Zuck­er­rüben nicht ganzjährig ver­füg­bar, die Lagerung/Silierung ist im Ver­gle­ich zu Mais schwieriger, und die anhaf­tende Res­ter­de und Steine kön­nen ein Prob­lem darstellen. Die DLG (Deutsche Land­wirtschafts-Gesellschaft) hat jet­zt zur Fachausstel­lung „BioEn­er­gy Decen­tral“ ein Merk­blatt her­aus­gegeben, das von den Auss­chüssen für Zuck­er­rüben und für Bio­gas gemein­sam mit dem Göt­tinger Insti­tut für Zuck­er­rüben­forschung (IfZ) erstellt wurde, und das den gegen­wär­ti­gen Wis­sens­stand für die Erzeu­gung von Bio­gas aus Rüben prax­is­nah zusam­men­fasst. 

Das DLG-Merk­blatt 363 „Bio­masse-Rüben“ enthält neben Aus­führun­gen zur stof­flichen Zusam­menset­zung und zum Trock­en­masse- und Gär­ertrag auch Anbauempfehlun­gen von Zuck­er­rüben. Anhand ein­er Beispiel­ka­lku­la­tion wird gezeigt, dass die Ver­ar­beitung der Zuck­er­rübe im frischen Zus­tand schon heute wirtschaftlich ist, während bei der weit­eren Ver­ar­beitung (z.B. Silierung) noch Verbesserun­gen angestrebt wer­den müssen. Die derzeit in der Prax­is angewen­de­ten Ver­fahren der Silierung und Reini­gung unter­schei­den sich hin­sichtlich Wirtschaftlichkeit und Prak­tik­a­bil­ität erhe­blich und wer­den kon­tinuier­lich verbessert. Auch im Ange­bot der ver­füg­baren Sorten wird es in Zukun­ft eine größere Auswahl geben, da die Züch­tung spezieller „Bio­gas­rüben“ in vie­len Unternehmen auf Hoch­touren läuft.

In einem Spe­cial „Bio­gas aus Zuck­er­rüben“ wer­den auf der „BioEn­er­gy Decen­tral“ vom 16. bis 19. Novem­ber 2010 auf dem Messegelände in Han­nover ver­schiedene Ver­fahrenss­chritte zur Behand­lung der Zuck­er­rüben zum Ein­satz in Bio­gasan­la­gen präsen­tiert. Das DLG-Merk­blatt 363 „Bio­masse-Rüben“ ist dort erhältlich. Inter­essen­ten kön­nen es sich auch im Inter­net unter www.dlg.org/Merkblaetter herun­ter­laden.
Image Jpeg Titel_MB_363.jpg 1,05Mb
 
MS-Word Document PM_Merkblatt_363_Biomasse_Rüben.doc 50Kb
 

Down­load als

PDF
|

RTF

Tagged with →