Lem­go-Lieme (Rei). Der Stad­trat hat die Sig­nale für die geplante Bio­gasan­lage in Lieme auf Grün gestellt. Jet­zt hat der Kreis das Wort. Die Anwohn­er hof­fen auf ein Nein aus Det­mold. Son­st wer­den sie kla­gen. Die Anwohn­er, inge­samt sind es rund zwei Dutzend Fam­i­lien, kön­nen nicht ver­ste­hen, “dass uns die Stadt einen solchen Betrieb mit seinem Gülle-Geruch, dem Lärm, dem Anliefer­verkehr und nicht zulet­zt den keineswegs aus­geschlosse­nen Stör­fällen vor die Nase set­zen will”, for­muliert es Anwohn­er Dag Plöger. Jet­zt ist der Kreis Lippe am Zug. Er muss beurteilen, ob das Pro­jekt von vier Land­wirten aus Leese und Lieme mit dem Bun­des-Immis­sion­ss­chutzge­setz vere­in­bar ist.

110210_1606_le_biogas

Sie wollen ver­hin­dern, dass sie bald neben ein­er Bio­gasan­lage leben | Mon­tage: Wenzel/Foto: Reineke

Weit­er lesen auf lz-online.de

Tagged with →  

One Response to Anwohner wehren sich gegen Biogasanlage in Lieme [lz-online.de]

  1. Fritz Feger sagt:

    Wun­der­schöne Fotomon­tage… es fehlt lei­der der Wall mit der Begrü­nung, über den aus dieser Per­spek­tive nur noch wenig von der Anlage zu sehen ist.