In ihrer Zusam­men­fas­sung aktueller Forschungergeb­nisse kom­men die Autoren Hen­ning Hahn, Uwe Holzham­mer, Nor­man Ger­hardt, Dirk Kirch­n­er und Bernd Krautkre­mer zu dem Schluß, daß Bio­gas einen erhe­blichen Beitrag zum Aus­gle­ich der Resid­u­al­lastschwankun­gen im Strom­netz leis­ten kann und so ein Vier­tel der Strom­menge aus kon­ven­tionellen Kraftwerken erset­zen. Neben der Bere­it­stel­lung von Sekundär­regelleis­tung und Minuten­re­serve trägt Bio­gas auch zu weit­eren Sys­tem­di­en­stleis­tun­gen wie Blind­leis­tungs­bere­it­stel­lun­gen und Schwarzs­tart­fähigkeit bei. Die Autoren bescheini­gen dem Bio­gas auch aus wirtschaftlich­er Sicht einen Platz im Energiemix.

Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.